AGB

§ 1 Geltungsbereich, Kundeninformationen

Die folgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) für den Online-Shop der Passler & Co. GmbH regeln das Vertragsverhältnis zwischen der Passler & Co. GmbH und Verbrauchern, die über unseren Online-Shop Waren kaufen.
Die AGB der Passler & Co. GmbH werden durch diese AGB für den Online-Shop ergänzt.
Diese AGB beinhalten weiterhin Kundeninformationen nach der BGB-Infoverordnung. Die Vertragssprache ist Deutsch.

 

§ 2 Vertragsschluss

  1. Die Angebote im Internet stellen eine unverbindliche Aufforderung an Sie dar, Waren zu kaufen.
  2. Nach Eingabe Ihrer Daten und dem Anklicken des Bestellbuttons geben Sie ein verbindliches Angebot auf Abschluss eines Kaufvertrags ab. Die unverzüglich per E-Mail bzw. per Telefax erfolgende Zugangsbestätigung Ihrer vollständig abgeschlossenen Bestellung stellt die Annahme des Kaufangebots dar. 
  3. Die im Online-Shop angegebenen Preise gelten nur für Bestellungen, die über den Online-Shop getätigt werden.

 

§ 3 Kundeninformation: Speicherung des Angebotstextes

Ihre Bestellung mit Einzelheiten zum geschlossenen Vertrag (z.B. Art des Produkts, Preis etc.) wird von uns gespeichert. Sie haben über das Internet jedoch keinen Zugriff auf Ihre vergangenen Bestellungen. Sie können die AGB jederzeit über unsere Webseite aufrufen.

 

§ 4 Kundeninformation: Korrekturhinweis

Sie können Ihre Eingaben vor Abgabe der Bestellung jederzeit berichtigen. Wir informieren Sie auf dem Weg durch den Bestellprozess über Ihre Korrekturmöglichkeiten.

 

§ 5 Rücksendekosten im Fall des Widerrufs

Sie haben im Fall des Widerrufs die Kosten der Rücksendung zu tragen, wenn die gelieferte Ware der bestellten entspricht und wenn der Preis der zurückzusendenden Sache einen Betrag von 75,- Euro nicht übersteigt oder wenn Sie bei einem höheren Preis der Sache zum Zeitpunkt des Widerrufs noch nicht die Gegenleistung oder eine vertraglich vereinbarte Teilzahlung erbracht haben. Sie müssen aber nur die regelmäßigen Kosten der Rücksendung tragen. Mehrkosten, die z.B. durch eine Änderung unseres Geschäftssitzes oder durch den von uns gewünschten Einsatz teurer Transportdienste entstehen, gehen zu unseren Lasten.

 

§ 6 Eigentumsvorbehalt

Der Kaufgegenstand bleibt bis zur vollständigen Bezahlung unser Eigentum.

 

§ 7 Gewährleistung

Die Gewährleistung richtet sich nach den gesetzlichen Vorschriften.

 

§ 8 Bei Kunden mit Rechnungskauf:

Rechnungskauf mit Billpay
In Zusammenarbeit mit Billpay bieten wir Ihnen den Rechnungskauf als Zahlungsoption. Bei einer Zahlung mit Billpay müssen Sie niemals Ihre Kontodaten angeben, und Sie bezahlen erst, wenn Sie die Ware erhalten haben.

Billpay Rechnung
Beim Kauf auf Rechnung mit Billpay bekommen Sie immer zuerst die Ware und Sie haben immer eine Zahlungsfrist von 14 Tagen. Informationen und Billpays vollständige AGB zum Rechnungskauf finden Sie hier: https://www.billpay.de/datenschutz/ Billpay prüft und bewertet die Datenangaben des Konsumenten und pflegt bei berechtigtem Anlass einen Datenaustausch mit anderen Unternehmen  und Wirtschaftsauskunfteien (Bonitätsprüfung). Sollte die Bonität des Konsumenten nicht gewährleistet sein, kann Billpay AB dem Kunden darauf
Billpays Zahlungsarten verweigern und muss auf alternative Zahlungsmöglichkeiten hinweisen. Ihre Personenangaben werden in Übereinstimmung  mit dem Datenschutzgesetz behandelt und werden nicht zu Werbezwecken an Dritte weitergegeben. Hier erfahren Sie mehr zu Billpays Datenschutzbestimmungen: https://www.billpay.de/datenschutz/

Rechnungskauf ohne Billpay
Sind Sie ein öffentliches Unternehmen, z.B. Schule, Verein, etc. kann Billpay Ihre Daten nicht prüfen, da Sie über keinen HRB-Eintrag verfügen. In diesem Fall können Sie sich direkt per E-Mail (verkauf@passler.de) an die Passler & Co. GmbH wenden, um Ihre Bestellung abzugeben. Hierbei gelten folgende Bedingungen: Zahlungsziel ist 14 netto Tage nach Erhalt der Ware, es gelten die im Online-Shop angegebenen (brutto) Preise.

 

§ 9 Haftungsbeschränkung

Wir schließen die Haftung für leicht fahrlässige Pflichtverletzungen aus, sofern diese keine vertragswesentlichen Pflichten, Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit oder Garantien betreffen oder Ansprüche nach dem Produkthaftungsgesetz berührt sind. Gleiches gilt für Pflichtverletzungen unserer Erfüllungsgehilfen und unserer gesetzlichen Vertreter. Zu den vertragswesentlichen Pflichten gehört insbesondere die Pflicht, Ihnen die Sache zu übergeben und Ihnen das Eigentum daran zu verschaffen. Weiterhin haben wir Ihnen die Sache frei von Sach- und Rechtsmängeln zu verschaffen.